Maria-Hilf

Besuch bei der Zunft zur Letzi - Männerverein

Der Einladung zum Besuch des ältesten Zunfthauses der Stadt Zürch folgten 36 Personen, darunter 14 Gäste.

Die Letzi-Zunft aus Altstetten/Albisrieden hat in ihrem Zunfthaus «zum blauen Himmel» drei Räume eingerichtet, in denen über verschiedene Themen der Zürcher Zünfte seit deren Gründung im Jahre 1356 durch Rudolf Brun über verschiedene Episoden durch Filme interessante Einblicke in die Vergangenheit geboten wurden.

So kam die Geschichte von Anna Waser, eine begabte Malerin und Nachfahrin eines geachteten Zürcher Geschlechtes  eindrücklich zur Darstellung. Ihr Selbstbildnis erlangte grosse Berühmtheit und ist im Zürcher Kunsthaus ausgestellt.

Die Entstehung und Entwicklung des Sechseläuten-Umzuges wurde mit interessantem Filmmaterial vorgeführt und in einem andern Raum des «blauen Himmels) wurde über die letzte Hirsenbreifahrt per Boot von Zürich nach Strassburg berichtet. Die 3. Station in der Ausstellung zeigte die Fresken im Lochmann-Zimmer, wie sie entstanden und wie diese Familie im ältesten Zunfthaus lebte.

Nach diesen interessanten Informationen in Bild und Ton durften wir im Zunft-Restaurant Turm Platz nehmen, wo uns ein sensationeller «Apéro-rich» aufgetischt wurde. Leckerbissen um Leckerbisse in Form verschiedenster «Spiessli» durften wir mit dem feinen Zunftwein verkosten.

Der Anlass war ein weiterer Höhepunkt des Vereinsjahres 2018, und er hat allen Besuchern bestens gefallen.

                                                                                                                        Peter Eigenmann

IMG_4211 IMG_4212 IMG_4213 IMG_4214 IMG_4216 IMG_4217 IMG_4219 IMG_4220 IMG_4221 IMG_4222 IMG_4223 IMG_4224 IMG_4225 IMG_4226 IMG_4227 IMG_4228 IMG_4229 IMG_4230 IMG_4231 IMG_4232